Deniz Baspinar

Praxis für Psychotherapie
und Supervision

Mein Therapieangebot

Zusätzliches Sprachangebot

Türkisch

Kostenübernahme

Gesetzliche Krankenkassen und Privat

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ist ein psychoanalytisch begründetes Behandlungsverfahren. Sie teilt mit der Psychoanalyse die Überzeugung, dass unbewusste seelische Vorgänge die Dynamik aktueller Konflikte und Störungen beeinflussen und entsprechend bearbeitet werden müssen.

Psychologische Behandlung wird in der Regel dann aufgesucht, wenn immer wiederkehrende Probleme auftauchen, oder wenn bislang Selbstverständliches nicht mehr funktioniert und dadurch Leidensdruck entsteht.

In einem gemeinsamen Arbeitsprozess geht es darum den blockierten Alltag von den auftauchenden Störungen her neu zu betrachten, Sinnzusammenhänge herzustellen und Entwicklungen wieder möglich zu machen.

Zusätzliches Sprachangebot: Türkisch

Kostenübernahme: Gesetzliche Krankenkassen und Privat

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ist ein psychoanalytisch begründetes Behandlungsverfahren. Sie teilt mit der Psychoanalyse die Überzeugung, dass unbewusste seelische Vorgänge die Dynamik aktueller Konflikte und Störungen beeinflussen und entsprechend bearbeitet werden müssen.

Psychologische Behandlung wird in der Regel dann aufgesucht, wenn immer wiederkehrende Probleme auftauchen, oder wenn bislang Selbstverständliches nicht mehr funktioniert und dadurch Leidensdruck entsteht.

In einem gemeinsamen Arbeitsprozess geht es darum den blockierten Alltag von den auftauchenden Störungen her neu zu betrachten, Sinnzusammenhänge herzustellen und Entwicklungen wieder möglich zu machen.

Zur Person

Deniz Baspinar

Psychologische
Psychotherapeutin

Psychotherapeutische Qualifikationen

  • Approbation als Psychologische Psychotherapeutin, Schwerpunkt: tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Analytische Intensivbehandlerin (WGI)

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2019 Dozentin am Ausbildungsinstitut der WGI gGmbH, Köln
  • 2016 Psychologische Psychotherapeutin
  • 2013 Psychologische Sachverständige am Familiengericht Köln
  • 2003-2006 Diplom-Psychologin in der Familienberatungsstelle der Internationalen Familienberatung Caritas, Köln
  • 2003-2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
  • seit 2002 Psychotherapeutische Tätigkeit in eigener Praxis
  • 2000 Diplom-Psychologin in der Abteilung Jugendgerichtshilfe der AWO Köln
  • 1999-2002 Ausbildung in Analytischer Intensivbehandlung, WGI e.V., Köln
  • 1999 Abschluss Diplom-Psychologie, Universität Köln

Deniz Baspinar, Psychologische Psychotherapeutin

Psychotherapeutische Qualifikationen

  • Approbation als Psychologische Psychotherapeutin, Schwerpunkt: tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Analytische Intensivbehandlerin (WGI)

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2019 Dozentin am Ausbildungsinstitut der WGI gGmbH, Köln
  • 2016 Psychologische Psychotherapeutin
  • 2013 Psychologische Sachverständige am Familiengericht Köln
  • 2003-2006 Diplom-Psychologin in der Familienberatungsstelle der Internationalen Familienberatung Caritas, Köln
  • 2003-2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
  • seit 2002 Psychotherapeutische Tätigkeit in eigener Praxis
  • 2000 Diplom-Psychologin in der Abteilung Jugendgerichtshilfe der AWO Köln
  • 1999-2002 Ausbildung in Analytischer Intensivbehandlung, WGI e.V., Köln
  • 1999 Abschluss Diplom-Psychologie, Universität Köln

Wortmeldungen

Vorträge
Seminare
Interviews

  • 27.10.2018 Politische Debatten mit Sonia Seymour Mikich im Schauspielhaus Bochum, Thema „Identität“
  • 20.06.2018 WDR 5 Politikum „Emanzipiert unter Erdogan“
  • 14.12.2018 Moderation Podiumsdiskussion „Heimat und Identität“, Ministerium für Familie und Integration NRW
  • 13.06.2018 Interview im ARD Morgenmagazin
  • 07.06.2017 Interview im ZDF Heute Journal
  • 10.10.2017 Podiumsdiskussion „Fokus Türkei – Eine Gesellschaft im Grenzbereich“, Dresden
  • 15.04.2017 Deutschlandradio Kultur, Sendung Tacheles: Zum Verfassungsreferendum in der Türkei
  • 10.04.2017 WDR 3, Sendung Kultur am Mittag: „Auf der Suche nach einem starken Vater“
  • 27.07.2016 WDR 5 Redezeit, „Wie ist die innere Verfasstheit der Türken in Deutschland?“
  • 26.06.2016 Vortrag „No integration, no cry. – Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Konzept der Integration“, GPM-Tagung ‚Integration psychologisch gesehen‘, Köln
  • 22.05.2014 Vortrag „Der ‚Liebeszwang‘ in türkischen Familien“, Arbeitstagung des IFF Interdisziplinäres Forum Forensik, Bremen
  • 25.05.2013 Seminar „Sexualität und Angst bei türkischen Patientinnen“, Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie, Düsseldorf
  • 28.10.2012 Vortrag „Das Tuch im Kopf – Sexualität und Angst bei türkischen Patientinnen“, GPM-Tagung, Köln
  • 05.12.2010 Vortrag „Das Fremde lieben? – Das Verhältnis von Eigen und Fremd im Migrationsprozess“, GPM-Tagung ‚Psychologie als (Überlebens-)Kunst‘, Köln
  • 03.10.2010 Moderation eines Symposiums zum Thema „Allahs Töchter – Zwischen Männerherrschaft und Selbstbestimmung“, Ruhrtriennale Essen
  • 22.11.2009 Einführungsvortrag im Rahmen der Tagung „Frauenrecht = Migrantinnenrechte?! Facetten der weiblichen Migration zwischen Konstrukt und Realität“, Institut für Migrationsforschung, Bonn

Vorträge, Seminare, Interviews

  • 27.10.2018 Politische Debatten mit Sonia Seymour Mikich im Schauspielhaus Bochum, Thema „Identität“
  • 20.06.2018 WDR 5 Politikum „Emanzipiert unter Erdogan“
  • 14.12.2018 Moderation Podiumsdiskussion „Heimat und Identität“, Ministerium für Familie und Integration NRW
  • 13.06.2018 Interview im ARD Morgenmagazin
  • 07.06.2017 Interview im ZDF Heute Journal
  • 10.10.2017 Podiumsdiskussion „Fokus Türkei – Eine Gesellschaft im Grenzbereich“, Dresden
  • 15.04.2017 Deutschlandradio Kultur, Sendung Tacheles: Zum Verfassungsreferendum in der Türkei
  • 10.04.2017 WDR 3, Sendung Kultur am Mittag: „Auf der Suche nach einem starken Vater“
  • 27.07.2016 WDR 5 Redezeit, „Wie ist die innere Verfasstheit der Türken in Deutschland?“
  • 26.06.2016 Vortrag „No integration, no cry. – Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Konzept der Integration“, GPM-Tagung ‚Integration psychologisch gesehen‘, Köln
  • 22.05.2014 Vortrag „Der ‚Liebeszwang‘ in türkischen Familien“, Arbeitstagung des IFF Interdisziplinäres Forum Forensik, Bremen
  • 25.05.2013 Seminar „Sexualität und Angst bei türkischen Patientinnen“, Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie, Düsseldorf
  • 28.10.2012 Vortrag „Das Tuch im Kopf – Sexualität und Angst bei türkischen Patientinnen“, GPM-Tagung, Köln
  • 05.12.2010 Vortrag „Das Fremde lieben? – Das Verhältnis von Eigen und Fremd im Migrationsprozess“, GPM-Tagung ‚Psychologie als (Überlebens-)Kunst‘, Köln
  • 03.10.2010 Moderation eines Symposiums zum Thema „Allahs Töchter – Zwischen Männerherrschaft und Selbstbestimmung“, Ruhrtriennale Essen
  • 22.11.2009 Einführungsvortrag im Rahmen der Tagung „Frauenrecht = Migrantinnenrechte?! Facetten der weiblichen Migration zwischen Konstrukt und Realität“, Institut für Migrationsforschung, Bonn